Blue Spring State Park: Treffe Manatees in der Nähe von Orlando – Florida Sehenswürdigkeiten (mit Video-Doku)

Der Blue Spring State Park ist ein atemberaubend schönes 10,7 km2 großes Naturjuwel, das die ganze Schönheit der Natur in Florida für Besucher bereithält. Für Touristen ist der Blue Spring immer noch ein Geheimtipp, für Floridians schon lange nicht mehr.

Manatees im Blue Spring State Park
Manatees im Blue Spring State Park

Denn der Blue Spring State Park ist das größte Winterrefugium für die West Indian Manatees in Florida. Da die meisten deutschsprachigen Florida Urlauber auf ihrem Road Trip auch in Orlando einen Besuch von Walt Disney World und Universal Studios Orlando einplanen, ist ein Ausflug zum Blue Spring nur eine knappe Stunde mit dem Auto entfernt.

Mein Video zum Blue Spring

Manatee Rekord bei 679 Seekühen im Winter 2021

Jedes Jahr kommen mehr als 500 Manatees über die „kalten“ Monate hierher

Dabei lassen sich hier in den Monaten Oktober bis Ende März die freundlichen Giganten Floridas beobachten. Bis zu 500 Manatee verbringen hier die etwas kälteren Monate von November bis März im Sunshine State Florida, da die Wassertemperatur am Blue Spring das ganze Jahr konstant bei 22 Grad Celsius liegen.

Blue Spring State Park
Ein 700 m langer Boardwalk führt am Spring entlang

Für Besucher wird hier nicht nur auf zahlreichen Holz-Aussichtsplattformen, entlang eines 650 Meter langen hölzernen Boardwalks, ein traumhaft schöner Blick auf die atemberaubende Natur und Tierwelt ermöglicht sondern es werden auch noch zahlreiche andere Aktivitäten angeboten.

So können unter anderem Kanus und Kajaks gemietet werden, um den St. Johns River zu erkunden. Dazu aber später mehr. Zuerst schauen wir uns zusammen die wunderschöne Tier- und Planzenwelt im Blue Spring State Park an.

Lese hier, um mehr über Manatees zu erfahren: 38 Fakten über Seekühe in meinem Blog-Artikel

Blue Spring ist am St. Johns River gelegen – der längste Fluß in Florida

Blue Spring State Park am St Johns River
Der Blue Spring führt dann in den St. Johns River

Das erfrischende 22 Grad C(72 Degree) warme Wasser des Blue Spring – in Deutsch der Blauen Quelle – begrüßt die Besucher an diesem Naturjuwel in Florida. Der Blue Spring State Park liegt am St. Johns River, dem mit 500 km längsten Fluss in Florida.

Dem Blue Spring entspringen jeden Tag mehr als 284 Millionen Liter (70 mio Gallons) glasklares, warmes Quellwasser, das dann in den St. Johns River abfließt. Nachdem die warme Quelle aufgrund eine Dokumentation (The Forgotten Mermaids” episode of the Underwater World of Jacques Cousteau) als Winterrefugium der Manatees in den Blickpunkt der Floridian kam, kaufte der Staat Florida Anfang der 70er Jahre das Stück Land und gründete 1972 hier den Blue Spring State Park.

Heimat für viele geschützte Tier- und Pflanzenarten

Im Blue Spring State Park
Neben den Manatees finden hier auch viele anderen Tiere ein optimales Umfeld

Heute ist der Blue Spring State Park Heimat für mehr als 15 bedrohte und gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Der Park ist außerdem Winterrefugium für die West Indian Manatee und der Lebensraum für den Florida Scrub Jay (Florida Buschhäher), die Gopher Schildkröte (gopher tortoise), den Schwarzbär, dem Okeechobee-Kürbis (Okeechobee gourd), Reihern (herons der weiße Vogel) und anderen watenden Vögeln (wading birds).

Schildkröte im Blue Spring State Park

Um nur einige davon zu nennen. Von Zeit zu Zeit können auch sich am Wasserrand sonnende Alligatoren gesichtet werden.

Gegründet im Jahr 1972 mit 14 Manatees

Der State Park wurde 1972 gegründet und Wissenschaftler beobachteten ganze 14 Manatees in den Gewässern der blauen Quelle. Bereits im Jahre 2005, nachdem sehr viele Verbesserungen des Parks mit Schutzmaßnahmen für den Bestand und Erhalt der Manatees Früchte trugen, wurden hier mehr als 200 Manatees gesichtet. Heute sind hier bis zu 500 Manatees jedes Jahr wieder zu sehen. In 2021 lag der Rekord der täglich gesichtetet Manatees bei unglaublichen 679 Tieren.

Vielen Fischarten…

Die Fische sind im glasklaren Quellwasser sehr gut zu sehen

Dazu unglaublich viele Fischarten, die im glasklaren Wasser sehr gut zu sehen sind. Bei unserem Aufenthalt konnten wir von den zahlreichen Aussichtsplattformen so nicht nur Manatees beobachten, sondern auch unzählige Fische, die durch das klare Quellwasser sehr gut zu sehen sind.

und Vogelarten…

Das Wildlife, wie die Floridian sagen, ist hier wunderschön und vielfältig. Denn hier haben sich auch viele Vogelarten niedergelassen, da die Bedingungen hier optimal sind. So können zahlreiche Vogelarten hier bewundert werden. Neben Ospreys (Fischadlern), Adlern, Wading Birds und Kingfishers finden sich hier noch zahlreiche andere Arten.

Hauptattraktion: Manatees

Die größte Faszination für Besucher sind aber immer noch die Manatees, die hier das 22 Grad C warme Wasser in den Wintermonaten genießen. Manatees sind auf das warme Wasser zum Überleben angewiesen, da sie kältere Wassertemperaturen unter 20 °C (68 Degrees) nicht für einen längeren Zeitraum aushalten können.

Blue Spring State Park
Die Manatees lassen sich hier sehr gut beobachten

Obwohl Manatees in den Augen vieler Betrachter eher „dick“ und „wabbelig“ aussehen, so haben sie tatsächlich nur eine etwa 2,5 cm (1 inch) dicke Fettschicht, die sie vor der Kälte schützten kann. Außerdem haben sie einen sehr langsamen Stoffwechsel, so dass sie es schwer haben sich warm zu halten. Deshalb sind Manatees bei Wassertemperaturen unter 20°C auf wärmere Zufluchtsorte angewiesen. Dafür sind die zahlreichen warmen Quellen in Florida – wie der Blue Spring – ideal geeignet.

Während der Wintermonate sind die Seekühe anfällig für das Kälte-Stress-Syndrom, das vergleichbar mit einer Unterkühlung, Lungenentzündung oder Erfrierung beim Menschen ist.
Park Ranger behalten deshalb die Manatees hier genau im Auge, um ihnen zu helfen, wenn es notwendig ist.

Kristallklares, warmes Quellwasser

Mehrere Aussichtspunkte im Blue Spring State Park

Der Blue Spring State Park ist einzigartig, weil die Manatees im kristallklaren Quellwasser vom Boardwalk aus sehr gut zu sehen sind. Der breite, sehr schöne Boardwalk aus Holz führt auf einer Länge von knapp 700 m von der Quelle bis zum St. Johns River.

Map des Blue Spring State Park
Map des Blue Spring State Park

Von hier aus können die Manatees, Wasserschildkröten, Fische und Vögel sehr gut beobachtet werden. Auch der hier geborene Nachwuchs der Manatees kann hier zusammen mit den Müttern betrachtet werden. Dabei werden die Manatees nicht von den Menschen gestört, da eine ausreichende Entfernung von den Tieren sichergestellt ist.

Zahl an wiederkehrenden Seekühen steigt von Jahr zu Jahr

Ein Zeichen für den Erfolg der hier engagiert arbeitenden Park Ranger und Manatee-Forschern und Experten ist die ständig wachsende Zahlen von jährlich wiederkehrenden „Freundlichen Giganten“, wie sie hie auch gerne genannt werden.

Der Blue Spring State Park ist zu einem sicheren Schutzraum für die Manatees geworden. So kommen teilweise auch in den Sommermonaten Tiere hierher um ihren Nachwuchs in diesem geschützten Gebiet auf die Welt zu bringen.

Andere Aktivitäten im Blue Spring State Park

Bootsfahrt auf dem St. Johns River
Eine Bootsfahrt auf dem St. Johns River lässt sich hier direkt 2x am Tag machen

Im Winter ist der Bereich des Blue Spring für die Tiere vorbehalten. Im Sommer kann hier im warmen Quellwasser geschwommen, geschnorchelt und mit Schwimmringen der wunderschöne Park erlebt werden.

Auf den Liegeflächen kann ein Sonnenbad genossen werden. Ob Sommer oder Winter kann hier auch perfekt ein Picknick oder ein Barbeque gemacht werden. Tische und Sitzgelegenheiten mit Grills in den Pavillons laden das ganze Jahr dazu ein.

Das historische Louis Thursby House

Das historische Louis Thursby Haus steht hier seit 1872

Auf dem Gelände des Parks steht ein großes, historisches Haus. Das 1872 erbaute Thursby House. Es wurde erbaut von Louis Thursby, einem Goldsucher und Orangenzüchter, der das Land um den Blue Spring 1856 gekauft hatte. In den Folgejahren wurde das Gebiet eine Hochburg der Dampfschifffahrt, durch den St. Johns River. Viel Touristen und Waren wurden hier durchgeschifft. Mrs Thursby war die erste Postmeisterin von Orange City, wie es damals hieß. Ab 1880 fuhr hier auch übrigens auch die Eisenbahn durch.

Campingplatz

Übrigens gibt es auf dem großen Gelände auch einen Campingplatz, auf dem auch Camping-Häuser (Cabins) für bis zu 6 Personen vermietet werden. Dazu findet sich hier ein 3,6 Meilen langer Wanderweg. Auf dem Pine Island Hike Trail können Besucher die Natur Floridas erkunden.

Geführte Bootsfahrten auf dem St. Johns River

Hier geht die Bootsfahrt los

Am Ende des Boardwalk (und am Eingang des Parks im Shop) kann ein Ticket für eine Bootsfahrt über den St. Johns River gekauft werden. Um 10 Uhr und um 13 Uhr finden die 2-stündigen Bootsfahrten mit einem Guide statt. Wer etwas Englisch versteht kann hier einiges über die Planzen- und Tierwelt in Florida erfahren. Ansonsten kann auch nur die traumhaft schöne Bootsfahrt genossen werden. Zahlreiche Tiere sind auf dem Weg garantiert zu finden.

Kajaks und Kanus mieten

Auch Kajaks und Kanus können im Blue Spring State Park gemietet werden

Ebenfalls am Ende des Boardwalk kann ein Kanu oder Kajak gemietet werden, um den St. Johns River auf eigene Faust zu erkunden. Aber nicht wundern, wenn ihr hier beim paddeln von Zeit zu Zeit auch Alligatoren im Fluss trefft.

Mein Fazit

Der Blue Springs State Park ist einer der Top 3 State Parks, die wir auf unseren zahlreichen Roadtrips durch Florida besucht haben. Dieses Naturjuwel ist einfach ein traumhaftes Ausflugsziel für jeden Florida Besucher. Wir haben hier viele wunderschöne Erinnerungen gesammelt und wir kommen sicher einmal wieder.

 

Quellen und Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.