Everglades National Park in Florida: Auf den Spuren der Trails, Alligatoren und Wildtieren

Zuletzt aktualisiert am 24. September 2022 von Alexander

Während unseres Florida Road Trips wollen wir zum ersten Mal den Everglades National Park besuchen. Und wir sind schon sehr gespannt auf das, was uns hier erwartet. Wir haben gehört, dass der Everglades Nationalpark ein erstaunlicher Ort ist, und wir können es kaum erwarten, ihn zu erkunden.

In den Everglades kommt man ganz nahe an die Alligatoren heran. Aber bitte nicht zu nahe.

Neben Alligatoren sind auch Krokodile, Manatees und Delphine in Flamingo, ganz im Süden am Golf von Mexiko mit etwas Glück zu sehen. Und schon mal eins vorweg: Wir hatten tatsächlich Glück.

Außerdem haben wir noch einen ganz besonderen Bewohner der Everglades getroffen, was uns ziemlich überrascht hat. Dazu aber später mehr.

Auf einem der vielen Trails

Wir waren schon öfters auf dem Tamiami Trail im Big Cypress und auch in Everglades City.
Aber wir waren noch nie im Everglades National Park, dessen Einfahrt nur wenige km von Homestead entfernt ist.

Hier sind wir für 2 Tage abgestiegen, um den oberen Teil der Florida Keys und den Everglades National Park zu erkunden.

Der Everglades Nationalpark

Endlose Weiten im Everglades Nationalpark

Der Everglades-Nationalpark ist ein Muss für jeden, der eines der einzigartigsten und vielfältigsten Ökosysteme der Vereinigten Staaten kennenlernen möchte.

Der Nationalpark schützt eine einzigartige Landschaft aus Sümpfen, Schwemmland, Ebenen mit hohem Gras und Mangrovenwäldern, die Alligatoren, Manatees und den extrem scheuen Florida-Panther beherbergen. Auch Krokodile sind am Flamingo Beach ganz im Süden im Golf von Mexiko mit etwas Glück zu sehen.

Anhinga Trail
Beim Anhinga Trail

Bei der Anfahrt in den Everglades National Park freuen wir uns schon riesig auf den auf alles was wir heute sehen und entdecken werden. Am meisten gespannt bin ich auf den Anhinga Trail. Aber ich bin sicher wir werden noch einiges andere entdecken, was wir nicht vorher erwartet haben.

Das Ernest F. Coe Visitor Center

Hallo, ich bin Alex und stehe hier vor der Einfahrt in den Everglades National Park

Bei der Anfahrt zum Nationalpark muss ich natürlich kurz anhalten, um eine Aufnahme hier zu machen. Übrigens ich bin Alex. Meine Frau Jasmina und ich sind einmal wieder drei Wochen auf einem Roadtrip in Florida unterwegs.

Mehr Videos über unsere Reisen findest Du auf meinem YouTube Kanal.

Ernest F. Coe Visitor Center
Im Ernest F. Coe Visitor Center

Kurz vor der Einfahrt in den Park halten wir am Ernest F. Coe Visitor Center an, um uns eine Map des Parks zu holen und ein wenig mit den Rangern zu plaudern. Denn die National Park Ranger haben immer gute Tipps und Hinweise, was Besucher unbedingt ansehen sollten.

Außerdem ist im Visitor Center des Everglades National Park so einiges zu sehen und zu lernen.
Zum Beispiel wie sich ein Alligator Baby anhört oder ein Pig Frog (Schweinsfrosch). Wie groß Alligatoren werden können und wie das lange dauert.

Abonniere den Florida Guide Newsletter!
🏝️ Entdecke das zauberhafte Florida mit vielen Insider Tipps aus vielen Road Trips durch Florida - Abonniere gleich meinen kostenlosen Newsletter und begleite uns auf den nächsten Florida Adventures! 💌
icon
Hier kann man fühlen, wie sich ein Alligator anfühlt

Oder wie sich ein Alligator so anfühlt. Denn mit einem lebenden Exemplar sollte man das besser nicht machen. Auch wenn das schon vorgekommen sein soll.

Wir haben hier etwas Zeit verbracht, mit einem sehr freundlichen Park Ranger gesprochen, um uns einige Tipps zu holen und uns dann auf dem Weg in die Everglades gemacht. Am Kassenhaus an der Einfahrt bezahlen wir 30 Dollar, bekommen eine sehr gute Karte mit allen Trails und Stops, und sind gespannt auf unsere erste Station im Park.

Das Royal Palm Visitor Center – hier sind der Anhinga Trail und der Gumbo Limbo Trail

Unser erstes Ziel ist der wahrscheinlich beliebteste Trail im Park, der Anhinga Trail. Nach knapp 4 Meilen sind wir schon da und können es kaum erwarten endlich selber auf den Anhinga und Gumbo Limbo Trail zu gehen.

Beide Wege teilen sich übrigens einen Parkplatz am Royal Palm Visitor Center und liegen direkt nebeneinander.

Auf dem Anhinga Trail

Ein Anhinga – Der Trail hat den Namen, weil viele Anhingas hier ihre Neste haben

Gespannt und voller Vorfreude machen wir uns auf den Trail. Der Anhinga Trail ist ein 0,8 Meilen langer, wunderschöner Weg, auf dem Besucher die Möglichkeit haben, Alligatoren, Schildkröten und eine Vielzahl von Vögeln aus nächster Nähe zu sehen.

Der Anhinga Trail ist einer der beliebtesten Trails im Park und bietet den Besuchern wunderschöne Ausblicke auf die Florida Everglades.

Auf dem Anhinga Trail
Auf dem Anhinga Trail

Der Weg schlängelt sich durch ein Sägegrassumpfgebiet und bringt Besucher mitten in die unglaublich schöne Natur der Everglades.

Wir sehen auf unserem Weg auch einige Alligatoren und sind fasziniert, wie nahe wir den Tieren kommen.

Alligatoren sind hier einige zu sehen

Neben den Alligatoren sehen wir auf unserem Weg auch immer wieder eine Vielzahl von Vogelarten, darunter Reiher, Ibisse und viele Anhingas. Im Wasser sind Schildkröten zu sehen, die sich öfters auch auf Baumstämmen oder Steinen sonnen.

Anhingas sind sehr gute Taucher und Schwimmer

Der Rundweg führt über einen Holzsteg zu einer Aussichtsplattform an einem Teich, von der aus die vielfältige Tierwelt der Everglades ganz nahe zu sehen ist. Die Anhingas haben hier ihre Neste, weshalb der Trail seinen Namen – Anhinga Trail – bekam.

Am Lake

Wir haben hier einige Zeit verbracht und die Schönheit der Natur bewundert.

Gumbo Limbo Trail

Der Gumbo Limbo Trail ist auch hier

Danach machen wir uns auf den Weg zum Gumbo Limbo Trail. Der Gumbo Limbo Trail ist ein einfacher 0,4 Meilen langer Rundweg, der auch an der Rangerstation beginnt und endet.

Gumbo Limbo Trail
Eingang zum Gumbo Limbo Trail

Wenn du auf dem Gumbo Limbo Trail im Everglades National Park wanderst, hast du das Gefühl, in eine andere Welt versetzt worden zu sein. Der Pfad schlängelt sich durch eine tropische Hartholz-Hammock, ein dichtes und schattiges Gewirr aus Vegetation, das sich dramatisch von den weitläufigen Sumpfgebieten anderswo im Park unterscheidet.

Viele Infotafeln auf dem Weg informieren über Flora und Fauna auf dem Gumbo Limbo Trail.

Auf dem Gumbo Limbo Trail
Auf dem Gumbo Limbo Trail

Aufgrund des intensiven Wettbewerbs um Licht und Platz wächst die Vegetation hier in mehreren Schichten. Die höchsten Bäume, wie z. B. Königspalmen und Gumbo-Limbos, bilden ein Blätterdach über den kleineren Bäumen, Sträuchern und Kräutern.

Gumbo Limbo Baum
Ein Gumbo Limbo Baum

Die Natur, die du heute siehst, ist ein kleiner Überrest des riesigen Laubwaldes, der einst einen Großteil Südfloridas bedeckte.

Was ist eine Hartholz-Hammock?

Eine Hartholz-Hammock ist ein dichter Bestand an Laubbäumen, die auf einer natürlichen Anhöhe von nur wenigen Zentimetern wachsen. Hammocks gibt es in fast allen Ökosystemen der Everglades. In den tieferen Sümpfen trägt der saisonale Wasserfluss dazu bei, dass die Hammocks eine ausgeprägte tropfenförmige Form haben.

Endlose Weiten – Everglades

Anschließend machen wir uns auf den Weg weiter Richtung Süden zum Pa-hay-okee Trail.
Auf der Fahrt staunen wir über die nahezu endlos erscheinende Landschaft der Everglades.
Nach ca 20 Minuten kommen wir an unserem Ziel an.

Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail

Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail
Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail

Auf diesem Weg kannst du die Everglades so sehen, wie sie den frühen Bewohnern erschienen. Hunderte von Jahren lebten die Calusa, Miccosukee und frühe Pioniere in diesem Gebiet, passten sich an und hatten hier ihre Heimat.

Grassy Waters oder Pa-hay-okee

Pa-hay-okee ist ein Ausdruck der Seminolen und bedeutet „grassy waters“, also „grasige Gewässer“ oder „grasbewachsene Gewässer“.

Der Trail ist wunderschön

Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail
Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail

Der Weg ist wunderschön und entlang des Weges gibt es Informationstafeln, die über die Flora und Fauna auf dem Weg informieren. Nach nur 100 m kommen wir am Highlight des Trails an.
Denn die Aussichtsplattform auf halber Strecke bietet einen atemberaubenden Blick auf diese Wildnis.

Auf der Aussichtsplattform

Auf der Aussichtsplattform

Auf der etwas angehobene Plattform kannst du erkennen, ob gerade Regen- oder Trockenzeit ist, Muster in den Bauminseln entdecken und aus einem besseren Blickwinkel die Wildtiere beobachten.

Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail – Aussichtsplattform
Everglades National Park: Pa-hay-okee Trail

Der Pa-hay-okee Trail ist ein kurzer, einfacher Spaziergang. Der Weg ist 0,2 Meilen, also ca. 250 m lang und dauert etwa 20 Minuten. Wenn du den Everglades National Park besuchst, kann ich dir diesen Weg nur empfehlen.

Die Fahrt führt uns weiter, tief in das Herz der Everglades. Das Wetter meint es gut mit uns. Die Sonne scheint und der Tag ist noch jung.

Ca. 10 Meilen später sind wir am Mahogany Hammock Trail angekommen.

Mahogany Hammock Trail

Mahogany Hammock Trail
Mahogany Hammock Trail

Mahogany Hammock ist eine Insel am Rande des Shark River Sumpfgebiets im Everglades National Park. Die Insel beherbergt einen üppigen, tropischen Baumbestand, in der uralte Mahagonibäume zu Rekordgrößen herangewachsen sind.

Die riesigen Mahagoni Bäume auf dem Mahogany Hammock Trail

Versteckt gelegen, und damit vor der Abholzung in der Vergangenheit geschützt, sind die Mahagoni-Bäume auf dem höher gelegenen, trockeneren Boden des Hammock zu einer beeindruckenden Größe herangewachsen.

Mahogany Hammock Trail – durch die Wildnis

Der Mahogany Hammock Trail ist ein 700 m langer Weg, der sich durch die faszinierende Vegetation schlängelt, vom dichten Unterholz bis hinauf in die Baumkronen der mächtigen Bäume. Auf dem Weg können Besucher auch Eulen- und Luftpflanzen sehen, die in dieser einzigartigen Umgebung gedeihen.

Auf dem Mahogany Hammock Trail
Auf dem Mahogany Hammock Trail

Wir haben hier fast eine Stunde damit verbracht, die Naturwunder des Mahogany Hammock Trail zu erkunden. Es war eine wunderbares Erlebnis, und ich würde den Trail jedem empfehlen, der den Everglades National Park besucht.

Auf unserem Weg zur südlichsten Spitze des Everglades National Park machen wir einen kurzen Zwischenstopp an einem der vielen Haltemöglichkeiten. Auf dem Weg sind zahlreiche Möglichkeiten kurz anzuhalten. Oft gibt es auch Tische und Stühle für eine kurze Pause.

Kanu und Kajak Fahrten

Im Everglades Nationalpark können natürlich auch Kanu und Kajak Touren gemacht werden

Im Everglades National Park werden auch Kajak und Kanu Fahrten mit Guide angeboten. Einer der Anbieter von Kajaks Kanus ist Carl’s. Auf einer geführten Tour können die Everglades vom Wasser aus erkundet werden.

Eine geführte Tour durch die Everglades auf dem Wasser

Am Ende der Main Road – bei Flamingo – können auch spontan Kajaks, Kanus und Boote gemietet werden, um auf einem der Wasserwege das Abenteuer zu beginnen.

Unser nächster Halt ist der neueste Trail hier: West Lake Trail

West Lake Trail
Auf dem West Lake Trail geht es über einen hölzernen Boardwalk zum West Lake

Der West Lake Trail ist ein wunderschöner Weg, der uns durch die Mangroven und zum West Lake führt. Der West Lake Trail ist ein großartiger Ort, um eine Vielzahl von Tieren zu beobachten, darunter Vögel, Krebse und Bromelien. Dies ist der perfekte Ort, um die Landschaft zwischen Land und Meer zu erkunden. Dank des Holzsteges ist dieses Gebiet leicht zu erreichen zu erkunden.

Auf dem West Lake Trail

Auf dem überschwemmten Waldboden sind Garnelen und Fische in Hülle und Fülle zu finden. Der reichhaltige Nährstoffmix aus herabgefallenen Blättern und anderen Pflanzenresten ist die perfekte Umgebung für diese Tiere. Wenn du Glück hast, kannst du vielleicht ein paar Garnelen und Fische durch das Wasser schwimmen sehen.

Anschließend machen wir uns auf den Weg zum südlichsten Punkt der Straße. Flamingo heißt der Ort am Golf von Mexiko und soll wunderschön sein. Hier sind mit Glück Krokodile, Manatees und manchmal sogar Delfine zu sehen. Und wir sind schon ziemlich gespannt dort anzukommen.

Flamingo im Everglades National Park

Flamingo im Everglades National Park
Flamingo im Everglades National Park

Flamingo ist ein toller Ort. Hier gibt es viel zu sehen und zu tun, z. B. wandern, radeln, paddeln und an von Rangern geleiteten Programmen teilnehmen. Du kannst auch etwas über die einzigartige Ökologie des Gebiets erfahren und einige der seltenen Tiere sehen, die hier zu Hause sind.

Mitten zwischen den Besuchern hat ein Fischadler Pärchen ihr Nest und gerade Nachwuchs

Wir haben das Glück, einen Fischadler (Osprey) mit seinen Jungen in einem Nest zu sehen. Die Adlermutter wacht sorgfältig über ihre Küken und sorgt dafür, dass sie sicher und warm sind, während der Adlervater nach Nahrung jagt und von Zeit zu Zeit ins Nest kommt. Das ist ein wunderschöner Anblick.

Flamingo im Everglades National Park
Fischadler füttert ihre Jungen

Wir schauen auf das Wasser hinaus und bewundern die Mangroven und die Schönheit der Natur. Natürlich hoffen wir auch ein paar Manatees auftauchen zu sehen, die sich hier regelmässig aufhalten. Es friedlich und wunderschön.

Fischadler Nachwuchs in Flamingo

Dann sahen wir, wie sich etwas bewegt. Zuerst denken wir, es sei nur ein Fisch oder ein anderes kleines Tier. Aber als wir genauer hinsehen, erkennen wir, dass es tatsächlich ein Krokodil ist, das in den Mangroven liegt!

Krokodil Flamingo im Everglades National Park
Wir haben das Glück hier ein Krokodil zu sehen

Ich bin kein Experte für Krokodile, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich nicht um einen Alligator handelt. Krokodile haben eine V-förmige Schnauze, wie dieses hier.

Die Schnauze eines Krokodils kann sehr breit oder sehr schmal sein, aber sie hat immer die gleiche spitze Form. Außerdem schließen sich die Kiefer von oben nach unten und nicht von unten nach oben.

Ganz klar: Ein Krokodil

Dieser Überbiss und Unterbiss bedeutet, dass der Kiefer eines Krokodils sowohl die oberen als auch die unteren Zähne in einer Art „gezackten“ Formation zeigt. Wenn du genau hinsiehst, kannst du fünf der unteren Zähne sehen.

Alligator vom Anhinga Trail mit U-förmiger Schnauze und nur die oberen Zähne sind zu sehen

Alligatoren haben eine große, breite Schnauze, die wie der Buchstabe U geformt ist. Anders als bei Krokodilen schließt sich der Kiefer des Alligators nach unten und du kannst nur seine oberen Zähne sehen. Einkerbungen im Unterkiefer verbergen die unteren Zähne, wenn das Maul geschlossen ist.

Direkt hier schläft ein Krokodil in den Mangroven

Am südlichsten Zipfel der Halbinsel Florida gelegen, bietet Flamingo wunderschöne Campingplätze, eine Fülle von Freizeitaktivitäten und einen Blick auf die größte subtropische Wildnis des Landes. Wir sind begeistert.

Im Marina Store bei Flamingo Adventures

Der Marina Store bei Flamingo Adventures bietet eine große Auswahl an Lebensmitteln, Getränken, Bier, Wein, Kleinigkeiten, Geschenken, Souvenirs, Eis und Brennholz. Denn hier kann man auch campen.

Auf dem Weg zum Guy Bradley Trail, um direkt an den Flamingo Beach zu kommen

Ein kleiner Tipp von uns, wenn ihr einmal hier sein solltet. Fahrt unbedingt von der Flamingo Marina am Flamingo Visitor Center noch ein Stück weiter in Richtung der Campgrounds und dem Amphitheater.

Am Guy Bradley Trail einfach parken und …

Der Flamingo Highway macht dann eine Kurve nach links und ihr könnt bis ans Ende zum Guy Bradley Trail fahren. Hier gibt es auch eine Menge an Tischen und Stühlen, falls ihr hier ein Picknick machen möchtet. Wir haben uns ganz vorne am Wasser.

an den Golf von Mexiko gehen…

Denn hier könnte Euer Auto abstellen und nur ein paar Meter nach vorne direkt nach vorne an den Flamingo Beach am Golf von Mexiko gehen. Bei guter Sicht könnt ihr ganz in der Ferne einen Teil der Florida Keys sehen und dieser Ort ist wunderschön.

und einen leckeren Muffin essen. Ich liebe die Muffins von Walmart

Übrigens besuchen wir die Florida Keys und Key West in den nächsten Tagen. Wenn ihr Lust darauf habt, dann abonniert gleich meinen Kanal und gibt meinem Video einen Daumen nach oben. Vielen Dank dafür.

Ein paar Muffins und einem Energy Drink später entschließen wir uns diesen wunderschönen Ort zu verlassen und uns auf den Rückweg nach Homestead zu machen. Denn wir wollen heute Abend noch nach Miami Beach.

Fazit: Viel Wildlife und Freiheit in den wunderschönen Everglades

Wir fahren zurück

Auf der Rückfahrt unterhalten meine Frau Jasi und ich uns noch lange über die Schönheit der Tierwelt und Pflanzenwelt im Everglades Nationalpark. Die subtropische Wildnis des zum Weltkulturerbe zählenden Everglades Nationalparks ist bei einem ersten Besuch und auf den ersten Blick vielleicht nicht sofort für jeden begeisternd, aber auf den zweiten Blick offenbaren die Everglades ihre ganze Einzigartigkeit und Schönheit.

Wir erinnern uns noch gut daran, wie wir vor vielen Jahren das erste Mal durch den Big Cypress in den Everglades gefahren sind und zuerst nicht besonders beeindruckt waren. Nachdem wir aber uns einige Trails und interessante Orte in den Everglades angesehen hatten, waren wir unglaublich beeindruckt. Ich schätze das geht vielen Besuchern beim ersten Mal so.

Für einen Besuch des Everglades Nationalpark solltet ihr Euch einen ganzen Tag Zeit nehmen. Wenn ihr auf einige Trails gehen wollt und Euch Flamingo ansehen möchte, dann ist ein Tag schnell vorbei.

Den Abend kann man dann entweder entspannt erbringen oder ihr macht es wie wir und geht am Abend nach Miami um noch etwas FUN zu haben.

Ich hoffe Euch hat der Blogbeitrag mit Film-Doku gefallen und vielleicht auch etwas geholfen Euren nächsten Urlaub hier zu planen. Wenn ja, dann freue ich mich natürlich wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt und vielleicht sogar mein Kanal abonniert. Auf meinem Kanal findet ihr viele Videos aus Europa und den USA, und natürlich auch aus Florida.

Unseren aktuellen Road Trip durch Florida findet ihr auch meinem Youtube Kanal.

Mehr Videos über unsere Reisen findest Du auf meinem YouTube Kanal.

In den nächsten Tagen werden wir die Florida Keys besuchen und den Happy Place meiner Frau, Key West. Danach geht es nach Napels, Clearwater und Sarasota. Wir werden den Honeymoon Beach besuchen, Sanibel und Captiva und Anna Maria Island, um nur einige zu nennen.

Anschließend geht es zurück nach Orlando, um noch etwas Spaß in den Universal Studios zu haben, bevor wir wieder zurück nach Deutschland fliegen. Bis zum nächsten Video, vielen Dank fürs lesen und zuschauen, und habt Spaß Euer Alex.

Eintrittspreise und Anreise

Einfahrt in den Nationalpark

Der Everglades Nationalpark ist ganzjährig geöffnet. Die Eintrittspreise betragen $30 pro Fahrzeug und $25 pro Motorrad. Für Personen zu Fuß oder mit dem Fahrrad kostet der Eintritt $15. Es gibt auch eine Jahreskarte für den Park, die $50 kostet.

Unendliche Weiten und viel Wildlife

Im Park gibt es mehrere Campingplätze, die über verschiedene Preisklassen verfügen. Die meisten Campingplätze im Park sind von Mitte November bis Ende Mai geschlossen. Es gibt auch einige Hütten und Bungalows im Park, die für Übernachtungen gebucht werden können.

Der Everglades Nationalpark ist über die Interstate 75 und die Route 41 erreichbar. Der nächstgelegene Flughafen ist der Fort Lauderdale-Hollywood International Airport, der etwa 60 Kilometer vom Park entfernt liegt. Es gibt auch einige Busverbindungen zum Park, die von verschiedenen Städten in Florida angeboten werden.

America the Beautiful Pass – Jahrespass für Nationalparks in den vereinigten Staaten

Wer vorhat auf seinem Roadtrip durch die vereinigten Staaten mehrere Nationalparks zu besuchen, der sollte sich kurz diesen Jahrespass anschauen. Denn damit lässt sich unter Umständen einiges an Geld sparen. Tatsächlich haben wir diesen Pass auch schon gekauft gehabt, als wir durch Kalifornien, Arizona und Nevada gefahren sind. In Florida selbst lohnt es sich eher nicht.

Der America the Beautiful Pass ist ein Jahrespass, der Zugang zu allen Nationalparks in den Vereinigten Staaten bietet. Der Pass kostet $80 (Stand April 2022) und ist an allen National Park Eingängen erhältlich.

Der Pass ist auch online unter www.nps.gov/findapark/passes.htm erhältlich.

Anschrift und Kontakt

Everglades Nationalpark

40001 State Road 9336

Homestead, FL 33034-6733

Telefon: 305-242-7700

Internet: www.nps.gov/ever

Interessante Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert